Im September 2012 wurde die im Büro befindliche Öl-Spachtelarbeit des Malers Heinrich Bickel (1897-1965) wieder freigelegt

Zunächst wurde die auf das Gemälde gesetzte Rigipswand vorsichtig aufgeschnitten und der Zustand des Gemäldes überprüft

So dann wurden die Bohrlöcher verschlossen und vom Restaurator der Öl-Spachtauftrag vorgenommen

Zum Seitenanfang